Die Weinkellerei 

Ca' Ronesca hat seine Wurzeln an der italienisch-slowenischen Grenze. Das Gut bildet mit 2km Weinbergen und Wäldern die Staatsgrenze. Die Brise, die konstant vom Isonzo-Tal her weht, erzählt von diesem Land und seinen Leuten, gespalten und feindlich noch vor 20 Jahren und heute vereint und zusammenarbeitend.
Unsere Weinberge liegen eingerahmt von etwa 60 Hektar, 37 Hektar im Gemeindegebiet von Dolegna del Collio, weitere 20 Hektar liegen rund um den Hügel von Ipplis mit seinem hunderte von Jahren alten Zypressenhain. Inmitten von Kastanienbäume, Steineichen, Flaumeichen, Akazien und Wacholderbüsche und auf seinen Abhängen Richtung Osten in der Morgensonne beobachten die Rebstöcke Sauvignon, Pinot grigio, Chardonnay, Pinot bianco, Malvasia, Ribolla gialla und Tocai friulano, aber auch Merlot, Cabernet franc und Pinot nero seit 40 Jahren stumm und aufmerksam die kulturellen Veränderungen.

Genau in dieser Gegend, inmitten von Geschichte, Gefühlen und einschneidenden Veränderungen entstand die Weinkellerei Ca' Ronesca mit dem Wunsch, die besten Trauben aus dem eigenen Gut in Qualitätsweine zu verwandeln, Frucht eines einzigartigen Terroir gemeinsam mit der mühevollen und das ganze Jahr über geduldig ausgeführten Arbeit im Weinberg und dann in der Kellerei die unseren Weinen besonderen Duft und Geschmack verleiht.
Der Charakter unseres Landes, der Stolz, es bearbeiten zu dürfen und einfache Technologie: davon werden Ihnen unsere Weine mit der typischen Beschaffenheit erzählen, die sie unterscheidet und sie erkennbar macht.